Pseudo-Thai-Schmorkohl mit HühnchenDas heutige Gericht ist absolut nicht fotogen, schmeckt aber umso besser. 3x habe ich es kochen müssen, ehe ich halbwegs anständige Fotos davon hingekriegt habe. Da ich einfach drauf losgekocht habe und mir das Rezept selbst ausgedacht habe, ist es nicht wirklich asiatisch, sondern eben nur pseudo-thai. Viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten

für 4 Portionen

  • 500g Hühnerbrustfilet
  • 1 mittlerer Chinakohl
  • 4 kleine Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 400ml Kokosmilch*
  • 200ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Knoblauch (nach Belieben)
  • 1/2 Chili-Schote (nach Belieben)
  • Pfeffer
  • Kokosöl (zum Anbraten)

Zubereitung

Möhren schälen und würfeln, Chinakohl stückeln. Die Hühnerbrustfilets in mundgerechte Häppchen zerteilen, die Zwiebel würfeln.

In einer tiefen Pfanne das Kokosöl erhitzen, die Zwiebel mit dem Hühnchen darin scharf anbraten. Derweil den Knoblauch und die Chili-Schote fein hacken. Den Chinakohl in die Pfanne geben und mit der Brühe ablöschen. Dann die Möhren, den Knoblauch und die Chili hinzufügen, pfeffern und alles zehn Minuten köcheln lassen.

Die Kokosmilch unterrühren und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen, bis die Möhren die gewünschte Konsistenz haben. Abschmecken und servieren.

Pseudo-Thai-Schmorkohl mit Hühnchen

Kommentar verfassen