Moin, ihr Seiten. Ich kann es kaum glauben, dass schon Wochenende ist. Die Woche hatte doch gerade erst begonnen. Wirklich heftig, wie die Zeit rennt. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall habe ich nicht mehr so viel Zeit mich zu beschweren…

Dieses Mal habe ich sogar recht viel vor am Wochenende und der letzte Band von Harry Potter liegt auch noch hier rum und macht mir Avancen. Ich habe entschieden, wenn ich damit durch bin, in die Bibliothek zu gehen und meine Augen nach anderen guten Büchern umzuschauen. Aber bitte nichts gehaltvolles, sondern nur Unterhaltungslektüre.

Drei der MünzenAußerdem habe ich noch etliche Sachen zu tun für die Uni. Dieses Mal nix zu lesen, dafür etwas zu schreiben. Einkaufen gehen muss ich. Die Wäsche machen. Den Abwasch hebe ich mir für morgen auf.

Man könnte also sagen, ich habe ein erfülltes Leben. Könnte man. Nichtsdestotrotz ist es unbefriedigend. Ich muss wohl noch mehr Zeit verstreichen lassen, ehe ich alles wieder voll und ganz genießen kann. Die schrecklichen Erlebnisse des Sommers einfach vergessen.

Ich möchte wachsen, blühen und gedeihen. Aber dafür muss ich wohl auf den Frühling warten.

Kommentar verfassen