Zum Inhalt

Zufälle & Beats | Dienstag, 4. Oktober 2016

Moin, ihr Seiten. Die heutigen Morgenseiten wollte ich gern unter ein zufälliges Motto setzen, habe aber keinen geeigneten deutschen Zufallswortgenerator gefunden. Englische gibt es wie Sand am Meer, aber die meisten der deutschen generieren nur Fantasiewörter.

Was ich stattdessen gefunden habe, ist ein Tool, das sich rapscript nennt und alle 2-12 Sekunden neue Wörter ausgibt, die man für einen Freestyle Rap verwenden kann. Ziemlich coole Sache. Dazu werden noch ein paar Beats angeboten, die man drunterlegen kann und fertig ist der Rap.

Ein ziemlich cooles und anspruchsvolles Kreativitätstool auf jeden Fall. Nix für mich, aber vielleicht ja für den/die Eine/n oder Andere/n genau das, was sie gebraucht haben. Wer weiß das schon heutzutage?

Brauche ich jetzt noch ein Motto für diese Morgenseiten oder soll ich etwas aus meinem Privatleben erzählen? Die Dusche ist immer noch kaputt. Der Vermieter ist nicht zu erreichen. Der Kühlschrank ist leer. Ich bin erkältet. Das FU Campusmanagement ist auch nicht zu erreichen, wahrscheinlich überlastet.

Ich habe übertrieben viele Vorstellungsgespräche diese Woche und dann grätscht mir da noch diese kaputte Dusche dazwischen. Das ist doch einfach nur nervig. Und sollte ich wirklich darüber schreiben? Ist es das, woran ich mich in 5 Jahren noch erinnern möchte? Dass die Dusche kaputt war? Ernsthaft?

Ich möchte mich auch nicht daran erinnern, dass das Konto im Minus war. Ich hoffe, dass auch diese Zustände bald der Vergangenheit angehören…  Ich würde gern aufregende Beiträge über abenteuerliche Erlebnisse verfassen, aber es gibt außer dem täglichen Kleinkrieg einfach gar nichts zu berichten.

Fünf der Münzen

Published in2016

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: