Zum Inhalt

Andere Pläne | Freitag, 14. Juli 2017

Moin, ihr Seiten. Der Exkurs in meine Vergangenheit ist beendet und ich muss mich nun endgültig mit den Umständen, in denen ich zur Zeit lebe, abfinden. Es läuft halt nicht immer so wie es soll und wenn man so viele blöde Sachen macht, wie ich, dann muss man auch mit den Konsequenzen leben. Ich möchte gerne das Beste aus meinem Leben machen und das kann ich nicht, wenn ich die ganze Zeit darüber nachdenke, was alles schief gelaufen ist und wie viel toller es doch hätte sein können.

Es gibt so vieles, für das ich dankbar sein müsste. Es könnte alles noch viel viel schlimmer sein. Mir geht es eigentlich gut und ich brauche mich nicht zu beschweren. Soweit die Theorie. Mit der Praxis hadere ich noch. Aber das wird nach und nach vorbeigehen, so hoffe ich. Ich bin jetzt wieder ein vollständiger Mensch und ich kann alle meine Probleme in Angriff nehmen und mein Leben zum Besseren wenden. Das versuche ich mir einzureden.

Fakt ist doch mal, dass es mir viel besser ging, als ich noch an das Gute in der Welt geglaubt habe. Ich war völlig überzeugt davon, dass alle meine Träume wahr werden können, wenn ich nur fest daran glaube und alles dafür tue, damit es so wird. Leider wurde mir diese Hoffnung zerschlagen und ich musste einsehen, dass ich nicht auf alles Einfluss habe und sich die Welt nicht immer so verhält, wie ich es möchte. Das Schicksal hat offenbar andere Pläne für mich.

Wie diese aussehen, weiß ich nicht. Aber diese Scheiße, in der ich jetzt stecke, kann es für mich doch unmöglich gewollt haben. Ich bin eine intelligente junge Frau, sagte man mir und doch weiß ich nicht, welchen Beitrag ich realistischerweise leisten kann, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Ich möchte nicht egoistisch sein, ich möchte mich nicht nur um mich selbst drehen. Ich möchte meine Talente zum Wohle der Menschheit einsetzen, weiß aber nicht, wie und wo ich da anfangen muss.

Dabei fehlt mir nach wie vor die Perspektive und die Richtung, in die ich gehen muss. Ich weiß nicht, wohin mit mir, wohin mit meiner Energie, wohin mit meinen Fähigkeiten. Das Arbeitsleben sagt mir nicht zu. Was aber soll ich stattdessen tun? Wie kann ich meinem Leben wieder einen Sinn geben, nachdem mir der Boden unter den Füßen weggerissen wurde?

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: