Zum Inhalt

Das macht die Katze froh | Freitag, 28. Juli 2017

Moin, ihr Seiten. Ich chille jetzt also mit meiner Katze. Davon abgesehen bin ich viel zu früh aufgestanden. Um 6. Ich hätte noch locker weiterschlafen können, aber der Wecker war erbarmungslos. Mir stehen nun also zwei Wochen der Erholung bevor. Erholung von den Zuständen zu Hause. Hoffentlich wird mir das helfen Klarheit darüber zu finden, was ich WIRKLICH möchte.

Anschließend stehen mir noch zwei weitere Wochen der Erholung bevor. Viele neue Eindrücke werden auf mich einprasseln. In Jerusalem ist die Lage momentan nicht besonders gut. Ich hoffe, dass sich alles etwas beruhigen wird, bevor ich da hinkomme. Ansonsten wird das ein echter Abenteuerurlaub und ich weiß nicht, ob es die Art von Abenteuer ist, die man gebrauchen kann.

Wir haben ja den großen Luxus in friedlichen Verhältnissen leben zu dürfen. Was für ein Geschenk das ist, sollte man eigentlich niemals vergessen. Tatsächlich denkt man aber selten daran. Eigentlich sollte es auch kein Luxus sein. Eigentlich sollten alle Menschen in friedlichen Verhältnissen leben können. Leider ist es aber nicht so.

Ich könnte mich jetzt über die Schlechtigkeit der Welt auslassen, aber nach Schlechtigkeit steht mir der Sinn eigentlich nicht. Die schlechte Laune bin ich nämlich endlich los und ich werde den Teufel tun und sie mir freiwillig zurückholen. Stattdessen konzentriere ich mich auf positive Dinge und Sachen, die schön sind.

Schön ist zum Beispiel, dass morgen schon wieder Wochenende ist. Echt unfassbar, wie die Zeit momentan rast! Gehaltvolleres ist von mir momentan nicht zu erwarten. Ich genieße das Leben, versuche mir nicht so viele Gedanken zu machen und alles so anzunehmen, wie es kommt.

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: