Moin, ihr Seiten. Hach, wie schön wäre doch das Leben, wenn man selbständig wäre und mit seiner Leidenschaft Geld verdienen könnte. Aber ist das überhaupt realistisch? Ist die Konkurrenz nicht viel zu groß und einem immer einen Schritt voraus? Ist es überhaupt möglich ausreichend Kunden zu finden, um seine Rechnungen bezahlen zu können?

Seid dabei, wenn ich es ausprobiere. Ich habe mich entschieden, es als Virtuelle Assistentin zu versuchen und ich werde das durchziehen. Das heißt, dass ich mir als erstes Mal ein Angebot erarbeite und dann damit auf Kundenfang gehen werde.

Die eigene professionelle Website kann warten. Ich habe schon genug professionelle Websites, die mittlerweile vor sich hindümpeln und mir nur Kosten verursachen. Aus Nostalgie will ich sie aber auch nicht schließen, denn der Content ist ja doch irgendwie wertvoll. Für mich auf jeden Fall!

Diesmal werde ich es aber anders machen! Ich werde meine Zeit nicht damit verschwenden Ewigkeiten an einer Website rumzubasteln (Prokrastination!), sondern damit beginnen Kunden zu suchen und zu arbeiten. Erst wenn ich sehe, dass es sich lohnt, werde ich im zweiten Schritt eine Website erstellen.

Eine solche Website soll vor allem Kunden generieren und dafür braucht es Traffic, womit wir beim zweiten Problem wären. Einfach die Website ins Netz zu stellen und zu warten, dass Kunden kommen, wird nicht funktionieren. So viel weiß ich mittlerweile schon über das Online-Business. 😉

Kommentar verfassen