Zum Inhalt

Der Lernplan ist hier | Samstag, 6. Mai 2017

Moin, ihr Seiten. Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs und bin extrem knülle und mit mega Kopfschmerzen nach Hause gekommen. Heute habe ich eigentlich auch viel vor, aber ich frage mich, ob das wirklich das Richtige ist oder ich lieber einen Schritt zurück treten sollte. Andererseits interessieren mich die Veranstaltungen aber wirklich sehr… Deswegen weiß ich jetzt auch nicht, ob ich hingehen oder zu Hause bleiben soll.

Dieses Mal gibt es ja leider kein langes Wochenende, das heißt am Montag geht der Wahnsinn wieder los. Ich frage mich, wie ich in dieser kurzen Zeit bis dahin alles schaffen soll, was ich mir vorgenommen habe. Ich will ja auch noch Zeit haben, um zu lernen.

Ich habe mir jetzt vorgenommen 3 Monate Web-Development intensiv zu machen und zwar in der Form, dass ich im Mai Javascript, im Juni PHP und im Juli Python behandeln werde und für jedes dieser 3 Themen ein Projekt für mein Portfolio erstelle.

Die anderen Themen werde ich nur am Rand behandeln, da sie nicht so wichtig bzw. relativ simpel sind (Bootstrap oder WordPress zum Beispiel). Nichtsdestotrotz will ich mir diese Sachen wenigstens anschauen, auch wenn ich sie nicht weiter vertiefen werde.

Wenn ich einen ersten Einblick in die Programmiersprachen meines Vertrauens geworfen habe, kann ich entscheiden, womit ich fortfahren und worauf ich mich spezialisieren will. Als Frontend-Entwickler wäre es natürlich Javascript, als WordPress-Entwickler PHP und als Backend-Entwickler Python. Ich weiß aber noch nicht, in welche Richtung ich gehen möchte.

WordPress wäre natürlich naheliegend, aber ich glaube, mir gefällt PHP einfach nicht so richtig. Außerdem gibt es für WordPress schon so viele Templates und Plugins, dass ich da keinen Markt für mich sehe. Es wäre aber vielleicht für Übungszwecke gar nicht schlecht ein eigenes Template zu erstellen und zu verschenken. Macht sich sicherlich auch gut in meinem Portfolio.

Ja, die Weiterbildung umfasst mein Denken zurzeit völlig, obwohl ich tagsüber auch mit vielen anderen Dingen beschäftigt bin. Gestern zum Beispiel habe ich einen Couchsurfer aus Paris durch die Stadt geführt.

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: