Moin, ihr Seiten. Heute wird ein langer Tag. Ich habe einen Termin beim Jobcenter, muss dann zur Arbeit und schließlich zum Erfolgsteam-Treffen. Gestern habe ich Tag 9 von #30Days30Sites abgeschlossen und eine Seite für Kameradrohnen gebaut. So langsam habe ich Routine in diesen Dingen, denn ich habe nur etwa eine Stunde dafür gebraucht.

Gestern habe ich mir außerdem einen neuen Udemy Kurs geholt: Projects in PHP and MySQL. Ich habe auch sofort damit angefangen. Ich denke, dieser Kurs ist sehr hilfreich, um etwas wirklich sinnvolles mit PHP zu machen. Ich wusste ja gar nicht, wo ich anfangen soll. Nun, jetzt weiß ich es.

Die aktuelle #30Days30Sites Aufgabe lautet Fotograf. Das halte ich für ein ziemlich schwieriges Thema, werde ich doch eine jQuery Galerie einbauen müssen. Eine Sache, an der ich bisher gescheitert bin. Ich werde die Sache daher ganz anders aufziehen müssen, als bisher und wirklich mit der Galerie beginnen und alles andere drum herum aufbauen.

Leider muss ich diese Woche wieder ins Büro. Es war so schön aus dem Home Office zu arbeiten. Hat mir richtig gut gefallen und könnte ich immer so machen. Andererseits will ich mich aber auch beruflich komplett verändern und mich ganz auf die Programmierung konzentrieren.

Dafür scheint mir der PHP-Monat der richtige Schritt zu sein. Ich habe mir so übertrieben viel vorgenommen, dass ich überhaupt nicht weiß, wie ich das alles schaffen soll. Mal wieder. Aber ich habe das Gefühl mit PHP kann ich viel mehr das machen, was ich möchte und richtige Web-Anwendungen schreiben, mit denen man auch etwas anfangen kann.

Projekt 1 des neuen Udemy Kurses ist eine Shoutbox, mit der man Nachrichten auf einer Seite hinterlassen kann. Keine große Sache sollte man meinen und doch ist das ein Riesenschritt aus meiner Komfortzone raus. Gestern habe ich außerdem eine lokale WordPressinstanz eingerichtet, sodass ich nun auch bereit bin für Theme- und Plugin-Development.

Kommentar verfassen