Zum Inhalt

Ein Tag für mich | Samstag, 13. Mai 2017

Moin, ihr Seiten. Ich bin heute um halb 7 mit dem Gefühl aufgewacht: Ja, endlich mal einen Tag für mich! Das heißt, heute habe ich Zeit mich um meine Sachen zu kümmern. Ich will jetzt ReactJS lernen, denn ich habe einen Auftrag bei dem ich das brauchen kann. Zum Glück gibt es dazu Kurse bei CodeCademy, die werde ich mir für den Anfang vorknöpfen. Wir tauchen jetzt also richtig in die alltagstaugliche Programmierung ein. Spannend!

Andererseits ist der Javascript-Teil bei freeCodeCamp auch ziemlich verlockend, da ziemlich umfangreich. Wo fange ich da bloß an? Ich muss wahrscheinlich aufpassen, dass ich meine Erwartungen an den heutigen Tag nicht zu hoch schraube, ansonsten folgt die Ernüchterung auf dem Fuß. Ich kann ja gar nicht alles auf einmal schaffen und ich weiß gerade kaum, wo ich anfangen soll.

Der Trello Klon steht auch noch auf dem Plan, schließlich habe ich mir das als Ziel für das Erfolgsteam gesetzt und mein Kunde möchte auch, dass ich heute für ihn arbeite. Außerdem muss ich auch noch Einkaufen gehen und Essen machen und so etwas.

Dennoch denke ich, dass ich jetzt erstmal mit ReactJS anfangen werde und dann weitersehe. Dazu esse ich Mandeln und Rosinen und trinke Kaffee. Die letzte Tasse Kaffee, denn die Milch ist alle.

Gestern beim Sprachtreffen bin ich ziemlich schnell an meine Grenzen gestoßen. Ich habe zwar ziemlich viel verstanden, aber ich hatte auch das Gefühl, dass ich gar keine syntaktisch korrekten Sätze bilde, sondern nur einzelne Wörter aneinander reihe und das Ganze so gar keinen Sinn macht.

Trotzdem wurde ich verstanden, was gut ist und ich werde auf jeden Fall auch wieder zu so einem Treffen gehen, weiß aber nicht, ob es gleich nächste Woche schon sein wird. Es ist aber auf jeden Fall für den Lernprozess sehr förderlich, eine Gruppe zu haben, mit der man sich austauschen kann. Vielleicht steigert das auch meine Motivation mich wieder mehr um diese Sache zu kümmern. Ich will einfach mehr ausdrücken können und mir fehlen noch so viele Wörter.

Fakt ist: Ich mache Fortschritte. Fakt ist: Ich komme voran. Ich muss einfach Geduld mit mir haben und mir die Zeit geben, die ich brauche. Dann wird das alles schon irgendwie gehen. Ich habe mit dem Web-Developer Kurs gerade mal vor zwei Wochen angefangen und mit dem Arabisch lernen vor anderthalb Monaten. Wenn man das mal in diesem Kontext betrachtet, dann sieht es doch so aus, als ob ich ziemlich viel dazugelernt hätte. Ich brauche mir also keine Sorgen zu machen, festzustecken. Ich sollte viel eher aufhören, ständig Meta-Dialoge darüber zu führen und alles reflektieren und hinterfragen zu müssen.

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: