Zum Inhalt

Es soll gut werden | Mittwoch, 12. Juli 2017

Moin, ihr Seiten. Heute fehlen mir tatsächlich einmal die Worte. Mein Hirn arbeitet ununterbrochen und doch habe ich nichts zu sagen. Jedenfalls nicht öffentlich. Ich bin gerade sehr mit meinem Privatleben beschäftigt. Gestern habe ich mich um meinen Mann gekümmert. Heute kriege ich Besuch. So viel kann ich vielleicht sagen.

Es sind noch 4 Wochen bis zu meiner Reise und noch 2 Wochen bis ich auf meinem Landsitz einziehe. Bis dahin sollte ich mir definitiv einen neuen Computer bestellt haben. Also definitiv etwas, was ich nächste Woche in Angriff nehmen sollte. Morgen bin ich wieder bei der Therapie und am Freitag habe ich einen Arzttermin, sodass ich mir um meine Gesundheit keine Sorgen machen muss. Mache ich aber gerade sowieso nicht. Ich fühle mich viel besser als letzte Woche. So langsam hat sich alles wieder eingepegelt. Hoffe ich jedenfalls.

Ich hoffe auch, dass heute ein guter Tag wird. Ich hoffe sogar auf einen sehr guten Tag. Ich denke, ich verdiene das. Nachdem ich mich so lange gequält habe, ist es nun echt an der Zeit, dass so langsam alles mal besser werden muss.

Wie ich mit meiner Wohnsituation verfahren soll, habe ich immer noch nicht entschieden. Option A ist schlecht und Option B ist auch schlecht. Ich würde vom Regen in die Traufe kommen, weitere Alternativen sehe ich zur Zeit nicht.

Dass ich heute den Turm gezogen habe, beunruhigt mich ein bisschen. Andererseits passt es wie die Faust aufs Auge. Ich wollte ja eigentlich nicht mehr an die Tarotkarten glauben, aber so ganz lassen kann ich es doch auch nicht. Jetzt schaue ich mir gleich mal mein persönliches Horoskop an, um ganz zur Esoterik zurückzukehren.

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: