Zum Inhalt

Hey June | Donnerstag, 1. Juni 2017

Moin, ihr Seiten. Das war also der JavaScript-Monat. Ab sofort dreht sich hier alles um PHP und WordPress. Das sind die Themen, mit denen ich mich ab sofort beschäftigen werde. Ich möchte PHP Skripte schreiben, WordPress Themes und Plugins programmieren. Bin schon gespannt, wie das wird.

Gestern habe ich festgestellt, dass ich süchtig danach bin, meine Mails zu checken. Ich denke schon länger, dass es besser wäre, die Mails maximal 2x am Tag zu checken, aber bisher habe ich es nicht ernsthaft versucht und gestern habe ich schon gemerkt, wie es mich immer wieder zu meinem Mailprogramm hinzieht, um mir nur mal kurz die Emails durchzulesen.

Nun, das soll jetzt vorbei sein. Ich werde ab sofort mein Mailprogramm schließen, wenn ich es nicht brauche und nur noch morgens und abends nach meinen Mails schauen. Ich erhoffe mir davon eine bessere Konzentration.

Gestern habe ich wieder meine #30Days30Sites Aufgabe nicht gemacht. Ich habe langsam keine Lust mehr darauf. Ich habe das Gefühl, die Webseiten sehen eh immer gleich aus und ich beleidige meine Kreativität damit, dass mir nichts besseres einfällt.

Ich möchte gern coole Effekte und so einbauen, habe aber auch keine wirkliche Idee, wie das aussehen soll. Das frustriert mich irgendwie. Vielleicht sollte ich auch meine Ambitionen runterschrauben und einfach etwas zusammen klicken. Es geht ja schließlich um die Übung und nicht darum perfekte Meisterwerke zu kreiieren.

Vielleicht könnte ich die Webseiten auch zum Spaß in PHP schreiben, so wäre es immerhin eine größere Herausforderung. Andererseits weiß ich nicht, ob das der Sache angemessen wäre. Ja, ich sollte aufhören rumzunölen. Entweder einfach machen. Oder sein lassen. Ich denke, ich werde die Aufgaben erst einmal beiseite legen und mit PHP beginnen. Es sagt ja niemand, dass die 30 Seiten an 30 aufeinanderfolgenden Tagen gebaut werden müssen 😉

Gern würde ich hier noch ein bisschen positive Energie verbreiten. Es gibt schließlich genug Grund zur Freude. Wir haben einen neuen Monat, der Sommer ist da und mein Trip nach Palästina ist in 70 Tagen. Heute werde ich dafür meinen Reisepass abholen. Gern würde ich schon vorher nämlich im Juli für eine Woche oder so nach Prag fahren. Aber das geht leider nicht. Erstens weiß ich nicht, ob ich meinen Tanzjob dann noch habe und zweitens habe ich ja meinen normalen Job noch und dessen Urlaub brauche ich für die Palästina-Reise.

Das ist wirklich schade, denn der Sommer ist kurz und die Gelegenheit im Sommer wegzufahren kommt dann erst wieder im nächsten Jahr. Ich möchte schließlich irgendwohin, wo es warm ist und das nicht nur im Sommer. Ich möchte gern, dass es immer warm ist. Ich sollte wirklich auswandern. Langsam ist es Zeit.

Published in2017

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: