Moin, ihr Seiten. Heute ist der erste Tag unter der Woche, an dem ich meine Morgenseiten morgens schreibe und ich bin gespannt, wie es laufen wird. Ich habe schon gemerkt, dass ich dadurch abends ein Vakuum habe, schließlich hatte ich mich daran gewöhnt abends zu schreiben, aber es ist nicht so schwer eine Beschäftigung für den Abend zu finden. Besonders so lange ich Vokabeln zu lernen habe.

Das Vokabellernen wird mich noch eine ziemlich lange Zeit in Anspruch nehmen, schließlich habe ich mir vorgenommen 5000 Stück zu lernen. Ich bin gespannt, wie lange das wohl dauern wird. Ab heute wird der Fahrstuhl in unserem Haus repariert, man hört das schon an den Geräuschen im Treppenhaus. Das bedeutet, dass ich für diese Woche ein erhöhtes Fitness-Pensum habe.

Sowieso verspricht die Woche ereignisreich zu werden. Ich habe mehrere Treffen geplant und mein Tanzunterricht findet ja jetzt auch wieder statt. Gestern ist etwas unvorhergesehenes passiert und zwar habe ich mich mit etlichen Leuten von Couchsurfing getroffen. Das war sehr unterhaltsam.

Heute steht Arbeiten auf dem Plan und sonst nichts. Morgen habe ich dann wieder frei, aber schon zahlreiche Termine. Ich freue mich, dass es wieder ein langes Wochenende gibt, weiß aber nicht, ob ich mir das zum Anlass nehmen soll, die Heimat zu verlassen. Das Wetter sieht okay aus, aber besonders warm soll es wohl nicht werden.

Ich freue mich schon sehr darauf, mein Leben zu ändern und die neue berufliche Ausrichtung in Angriff zu nehmen. Schade, dass das Arbeitsamt das mit dem Termin nicht auf die Reihe bekommen hat. Ich frage mich wirklich sehr, ob die mein Projekt unterstützen oder ob ich mich allein durchbeißen muss.

Kommentar verfassen