Moin, ihr Seiten. Ich habe mich dagegen entschieden eine halbe Stunde früher aufzustehen und die täglichen Seiten morgens zu schreiben. Abends ist es doch irgendwie besser. So kann ich wenigstens sehen, was ich den Tag über gemacht habe und es im Nachhinein besser aufarbeiten.

Heute zum Beispiel war ich den ganzen Tag auf Arbeit. Ich durfte aber früher gehen, weil es nicht viel zu tun gab. Dafür muss ich am Mittwoch länger machen. Ich habe mich dann gleich auf meine Couch begeben und Pokemon gespielt. Den zweiten Gameboy und das Linkkabel habe ich mittlerweile von meiner Schwester bekommen und so konnte ich schon etliche seltene Pokemon tauschen.

Mein Handy ist heute auch gekommen, aber natürlich war ich nicht da, sodass ich es morgen im DHL-Shop abholen darf. Ein bisschen Hunger habe ich und so werde ich mir wohl gleich einen Toast gönnen. Das Teewasser könnte ich schon mal aufsetzen.

Darüber hinaus gibt es nicht viel zu berichten. Keine Änderungen, keine Neuigkeiten. Ich fühle mich heute ein bisschen hin und hergerissen. Zuerst war ich gut gelaunt, hab mich aber schnell hinabziehen lassen und jetzt ist es so mäh. Keine Ahnung, was ich davon halten soll.

Ich weiß auch noch nicht so recht, was ich von der neuen Medikamentdosierung halten soll. Ich denke, das ist die Ursache für meine Stimmungsschwankungen. Denn zuerst war ich ganz hoch (vor allem gestern) und dann plötzlich wieder down. Ich beobachte das auf jeden Fall.

Kommentar verfassen