Zum Inhalt

Schlagwort: Blogparade

Miss Pickys Pläne für 2014

Frohes Neues Jahr!

Züri-Faescht 2013
Foto: Airflore (CC BY-NC-ND 2.0)

Zum Jahreswechsel schauen die meisten ja gern zurück und besinnen sich darauf, was das scheidende Jahr an Veränderungen, Freude und Kummer gebracht hat, um sich dann für das kommende Jahr neue Ziele zu setzen. So auch ich. Peer Wandiger ruft nämlich zur Blogparade auf, an der ich mich gern beteiligen möchte.

Das Jahr 2013 war insgesamt ein sehr schönes Jahr. Ich war immer gut beschäftigt und habe viel dazu gelernt. Das will ich auch im kommenden Jahr fortsetzen. Mein Leitsatz wird sein: Jeden Tag etwas dazulernen.

Dies betrifft auch und besonders die Ernährung.

Meine Ernährung

Ich habe sehr viel über (meinen) Körper und über Ernährung gelernt, tappe aber an vielen Stellen noch im Dunkeln. Ich möchte diesen Kurs im neuen Jahr unbedingt fortsetzen und weitere Experimente dazu anstellen, was mir gut tut und was mir schadet.

Ich werde versuchen noch mehr darauf zu achten, wo mein Essen herkommt. Für viele Produkte habe ich noch keine optimale Bezugsquelle gefunden und werde in dieser Hinsicht zukünftig noch weiter recherchieren. Ich bin insbesondere auf der Suche nach Vorzugsmilch. Die bekommt man in Berlin leider nicht an jeder Ecke.

Meine Fragen, Erkenntnisse und Fortschritte dokumentiere ich hier im Blog.

Mein Blog

Miss-Picky.de ist noch ganz jung und doch haben sich schon einige Leser/innen hier her verirrt. Das freut mich natürlich und motiviert mich sehr. Es gibt schon einige sehr gute Blogs zur Paleo-Ernährung, die ich verfolge und die mir immer wieder weiterhelfen. Warum ich mich nun mit einem eigenen Blog dazu geselle, hat zu allererst einmal egoistische Gründe:

  1. Ich möchte meinen Weg dokumentieren und Neues lernen. Am besten lerne ich, wenn ich mein Wissen anwenden bzw. weitergeben kann. Fragen von Leser/inne/n motivieren mich dazu, mich mit Themen auseinander zu setzen, mit denen ich mich sonst vielleicht nie beschäftigt hätte.
  2. Schon bei meinem letzten Kochblog bestand mein wichtigstes Motiv darin, mir ein virtuelles Kochbuch mit meinen eigenen Rezepten zu erstellen, das ich – im Gegensatz zu analogen Kochbüchern – per Suchmaschine durchstöbern kann.
  3. Außerdem glaube ich, dass eine kohlenhydratreduzierte Kost vielen Menschen zu mehr Wohlbefinden verhelfen könnte und möchte daher zur Bekannheit dieser Ernährungsformen beitragen. Dabei behaupte ich nicht, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und allgemeingültige Aussagen treffen zu können. Jede/r sollte für sich selbst ausprobieren, mit welcher Ernährung er/sie sich am besten fühlt.

Soviel zur Motivation. Wie sehen denn nun konkret meine Pläne für Miss-Picky.de aus?

Pläne

Ich möchte jede Woche wenigstens einen Artikel veröffentlichen. Dies sollen vor allem und in aller erster Linie Rezepte sein. Aber nicht nur. Auch Rezeptsammlungen teile ich gern, das hab ich ja schon mit diesem Artikel gezeigt. Wenn ich etwas finde, das ich unbedingt weiterempfehlen möchte, werde ich damit sicher nicht hinter dem Berg halten und vielleicht wird sich auch die ein oder andere Hintergrundinformation hierher verirren. Aber das nur unter Vorbehalt, denn ich bin selbst in erster Linie noch damit beschäftigt Licht ins Dunkel zu bringen.

Nachdem ich nun schon an einigen Blogparaden teilgenommen habe, möchte ich 2014 selbst ein Blogevent veranstalten. Unter welchem Motto das ganze stehen soll, weiß ich noch nicht, werde mir aber bis spätestens Februar etwas überlegt haben. Denn in diesem Monat soll es spätestens so weit sein.

Außerdem habe ich Pläne für eine Interviewreihe mit verschiedenen Leuten, die sich Paleo ernähren. Ich finde es spannend zu sehen, wie Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und unterschiedlichen Alltagssituationen die Paleo-Ernährung in ihr Leben integrieren, warum sie dies tun und welche Veränderungen sich dadurch für sie ergeben haben.

Wie du vielleicht schon gesehen hast, habe ich schon im alten Jahr begonnen eine FAQ-Seite einzurichten. Dort sammele ich Antworten auf häufig gestellte Fragen. Momentan sind das noch nicht so sehr viele, aber mit der Zeit soll ein ausführliches Archiv entstehen, das eine gute erste Anlaufstelle für Neueinsteiger/innen in die Paleo-Ernährung sein kann. Fragen dafür nehme ich gern entgegen.

Soweit meine Vorsätze. Ich hoffe darauf in diesem Jahr mit Miss-Picky.de voll durchzustarten. 🙂

Meine Ziele scheinen mir recht moderat und absolut machbar. Das Hauptaugenmerk liegt darauf regelmäßig und kontinuierlich neue Beiträge zu veröffentlichen. Dann sollte sich der Rest hoffentlich größtenteils von allein ergeben. Was hast du dir fürs neue Jahr vorgenommen?

Der PmdD 13 – Links & Umfrage

Schleier
Zu meinem „Picture my Day“ Beitrag
Der gestrige 13. Picture my Day fand für mich dieses Mal auf meinem anderen Blog Y2B statt. Da ich den halben Tag in der Tanzschule verbracht habe, dachte ich, es wäre dieses Mal ganz passend die Fotos des Tages auf meinem Tanzblog zu posten und gesagt getan. Auch dieses Mal haben wieder irrsinnig viele Leute an der Veranstaltung teilgenommen.
Hier ist die vollständige Liste aller Beiträge.

Es macht richtig Spaß sich die ganzen Beiträge anzuschauen. Man trifft allenortens auf schöne Blogs, die man noch nicht kannte. Ich hoffe dennoch auf eine irgendwie geartete Zusammenfassung oder wenigstens Linkliste. So ein Google Doc ist einfach nicht so schön, um sich durch zu klicken.

Habt ihr auch am Picture my Day teilgenommen? Welche Beiträge fandet ihr besonders gut?
Postet mir doch ruhig ein paar Links in die Kommentare!

Die Überschrift hab ich vergessen

Kurznachrichten KW 46

  • Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Kartoffelpuffer gemacht. Und sie total versalzen 🙁
  • Darauf hat die Welt gewartet: facebook führt Pärchen-Profile ein. Auf denen kann man dann wohl vom ersten Kennenlernen bis zum Ehekrach oder Fremdgehen alle Beziehungsabenteuer mit der interessierten Öffentlichkeit teilen. Mensch, Mensch, Mensch….
  • „Du gibst mir was von deinem Größenwahn und ich geb dir was von meiner Zielstrebigkeit, dann sind wir unbesiegbar.“ „Ja…, wir verfolgen dann unmögliche Ziele und können niemals damit aufhören. Klasse…“
  • Die einzige weihnachtliche Leckerei, die ich mir bislang gegönnt habe, ist eine Packung Marzipankartoffeln. Yummy! Desweiteren harre ich aus bis zum 1. Advent. Das ganze Weihnachtsgedöns hängt einem noch früh genug aus den Ohren heraus…
  • Gelesen:
    Kathrin Passig & Sascha Lobo: Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin *** (3/5)
  • Gesehen: Die Bourne Verschwörung ** (2/5)
  • Suchbegriff der Woche: bilder zum thema woran muß ich mich erinnern
  • Meistgelesener ArtikelDie Blogparade mit der Eule.

Inhalator mit Gesicht
Foto: Der Metabølist

Was noch so war oder sein wird

„Ode an den Klops“

Kurznachrichten KW 44

  • So weit wie Alexander von Aphrodisias muss man es erstmal bringen:

    „Ein dunkler Bereich des Regenbogens (zwischen Haupt- und Nebenregenbogen) wurde ihm zu Ehren „Alexanders dunkles Band“ genannt.“
    (Quelle: Wikipedia)

  • Wenn ich nicht genug zu schleppen habe, gehe ich einfach in die Bibliothek und leih mir ein paar Bücher aus.
  • Was ist das für ein Land? fragt Metronaut:

    Was ist das für ein Land, in dem Menschen, die aus politischen, wirtschaftlichen oder welchen Gründen auch immer geflohen sind, für Ewigkeiten in Sammellagern untergebracht sind?
    (Quelle: Metronaut)

  • Kiki Thaerigen bringt es auf Carta auf den Punkt:

    Niemand ist freiwillig auf der Flucht. Das eigene Land, die Heimat auf immer und ohne Aussicht auf eine Rückkehr zu verlassen, das ist garantiert kein Zuckerschlecken, sondern etwas, was die Not allein gebietet. Deportation ist die Höchststrafe nach der Todesstrafe. Krieg, Folter, politische , religiöse, ethnische etc. Verfolgung sind die Ursache dafür, dass sich Menschen auf die Flucht begeben, nach dem Motto, „Etwas bess’res als den Tod finden wir überall“.
    (Quelle: Carta)

  • Übrigens: Wenn ich Artikel verlinke, dann heißt das ihr sollt die lesen. Unbedingt.
  • Gesehen:
  • Suchbegriff der Woche: kürbis kotzt
  • Meistgelesener ArtikelAuferstehungskirche (Sankt Petersburg)
Sonnenuntergang
Aussicht von meinem Balkon

Was noch so war oder sein wird

  • Auf Y2B ist die große Besucherflut wieder abgeklungen und auch ansonsten herrscht auf diesem Meer eher Ebbe. Für die Novemberausgabe der Bauchtanz News Berlin beispielsweise habe ich dieses Mal überhaupt keine Einsendungen erhalten. Nichtsdestotrotz habe ich darin ein paar Termine und die Top Posts des Vormonats zusammen getragen. Den Klassiker Taht El Shibbak interpretiert in dieser Woche Jillina für uns.
  • Die Top Posts mit den meisten Aufrufen findet ihr übrigens auch auf Erdbeerfleisch.
  • Im Apelsina Kochblog gab es in dieser Woche Kartoffel-Kohlrabi-Püree. Womit verfeinert ihr euer Kartoffelpüree?
  • Bisher sind noch keine Beiträge zur Blogparade mit der Eule eingegangen und das obwohl die Eule und Ich schon fast Platzen vor Neugier! Auch wenn ihr selbst bisher nicht vorhabt mitzumachen, wäre es total lieb, wenn ihr die Blogparade weiterempfehlen könntet, vielleicht hat ja jemand von euren Bekannten Lust mitzumachen. Zu Gewinnen gibt es ein T-Shirt mit Eulenprint von Monolith Design.

Picture my Day #11

Eine Fotoaktion jagt die nächste! Nach dem gestrigen Frage-Foto-Freitag folgt heute der Picture my Day, an dem ich natürlich unbedingt teilnehmen wollte.

Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich gar nichts besonderes gemacht. Gesellschaft leisteten mir iblue und Der Metabølist, zumindest der Letztgenannte wollte auch an der Aktion teilnehmen.

Der MondMatrjoschkaWind und WetterDer MetabølistInternal Server ErrorMein ArbeitsplatzEinkaufszettelOrange Appelsina, erleuchtetWeiße Stadt2 Rubel für den EinkaufswagenFlugzeug über der Weißen StadtKartoffeln schälenSonnenuntergangiblue auf dem BalkonTöpfeSporty OrangeFußies

Zur einfacheren Ansicht und besseren Kommentierbarkeit habe ich auch ein facebook Foto-Album zum Picture my Day #11 erstellt. Beim nächsten Mal macht dann hoffentlich auch die stachelbeere mit. Oder wie oder wat?

„Ich züchte dann jetzt also Weinbergschnecken in deinem Bett.“

Kurznachrichten KW 30

„Mit der Zeit wird alles schlecht.“

Kurznachrichten KW 27

Bärchen

Die Schlüppi-Flagge wurde gehisst.

Kurznachrichten KW 16

  • St. Petersburg – We will rock you!
    Also … das heißt, wenn wir ein Visum kriegen … und … wenn es das Hotel, das wir gebucht haben, auch wirklich gibt…
    Also es ist fast ganz total sicher, dass das kein Riesendrama wird….. Ähähä…
  • Man muss nicht unbedingt suchen, um etwas zu finden.
  • In eigener Sache weise ich daraufhin, dass drüben auf meinem bellydance blog derzeit eine Blogparade unter dem Motto Vor dem Auftritt – Cool Bleiben oder Voll Aufdrehen? läuft. Ich freue mich über eine rege Beteiligung. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2012.
  • Eine Frau ohne Hammer ist wie ein Himmel ohne Sterne. (Nach einem arabischen Sprichwort)
  • Ich nehme alles zurück! Ich will kein Kätzchen. Ich will eine Seekuh
  • Eis essen ist sehr wichtig und sollte nicht unterschätzt werden.
  • Wie die Psychoanalyse der Demokratie die Politik ausgetrieben hat – Sehr interessanter Artikel mit Hinweis auf eine noch viel interessantere Doku, die zu schauen ich leider noch nicht geschafft habe, mir aber dringlichst vornehme!
  • Meistgelesener Artikel: Neuroethik
  • Suchbegriff der Woche: kater erdbeeren

Eule

Film und Kino

Es wird wieder zur Blogparade aufgerufen. Diesmal zum Thema Film und Kino, initiiert von einem Blog namens Bankdudler:

Da zur Weihnachtszeit immer so viele neue und gute Filme in die Kinos kommen, haben wir uns gedacht eine Blogparade zu genau diesem Thema würde sehr gut passen.

Besonders weihnachtlich finde ich das Thema zwar nicht, nehme aber trotzdem gern teil und halte mich an die vorgegebene Interview-Form.

Welches ist euer Lieblingskino? Warum geht ihr gerne in dieses Kino?

Berlinale at the ColosseumMein Lieblingskino ist das Colosseum in der Schönhauser Allee. Es war wohl mal eine Fabrik oder Lagerhalle und hat ein entsprechendes Flair: Größe trifft Gemütlichkeit.

Abgesehen von großen Kinos, die sich ja ansonsten weder in der Auswahl der Filme noch in der Ausstattung unterscheiden, mag ich kleine Independent Kinos, die ein alternatives Programm in kleinerer Runde bieten.

Lichtblick KinoBeispielhaft nennen möchte ich hier die Brotfabrik in Weißensee, das Lichtblick-Kino in der Kastanienallee und das Kino im ACUD. In diesen Kinos findet man weder Hollywood noch Blockbuster, aber dafür meistens hervorragende Filme. Ein Besuch lohnt sich somit eigentlich immer.

Welches Film-Genre schaut Ihr am liebsten?

Ein bisschen entgegengesetzt zu meiner zum Teil etwas elitären Attitüde, mag ich am allerallerallerliebsten Superhelden-Filme. Man nehme übermenschliche Fähigkeiten, eine eindeutige Verteilung von Gut und Böse, sowie idealerweise einen Charakter mit einem ansprechenden Bart und ich werde diesen Film bis auf meinen letzten Blutstropfen verteidigen.