Zum Inhalt

Schlagwort: Handy

Von Erfolg träumen | Samstag, 18. Februar 2017

Moin, ihr Seiten. Mein neues Handy hat noch exakt 10 Minuten Zeit geliefert zu werden. Ich warte schon den ganzen Tag darauf. Meine Vermutung: Es wird heute nichts mehr. Aber was weiß ich schon. Sehr enttäuschend, ich freue mich doch darauf das gute Stück endlich in den Händen zu halten.

Die Wartezeit habe ich mir damit versüßt, die Beiträge der Blogparade von HabitGym durchzulesen. Da geht es um kleine Ideen mit großen Auswirkungen und das hat mich doch tatsächlich auf eine kleine Idee gebracht.

Vielleicht sollte ich meine Blogeinträge wieder morgens verfassen. Das Konzept heißt ja eigentlich Morgenseiten und sollte das erste sein, was man morgens tut. Dafür müsste ich zwar eine halbe Stunde früher aufstehen, aber es würde sich bestimmt lohnen. So hätte ich nicht nur eine Routine für mich, sondern auch für meine (imaginären) Leser, die sich auf regelmäßige Beiträge zur festen Zeit freuen könnten.

Auch über Blogvermarktung und Blogvernetzung habe ich mir Gedanken gemacht, in der Hoffnung, dass mein kleines Blog auch einmal groß rauskommt. Andererseits bin ich mir auch gar nicht sicher, ob ich mir überhaupt ein großes Publikum wünsche. Schließlich ist das hier ja eigentlich ziemlich privater Scheiß und die Vorstellung, dass jede Einzelheit meines Lebens von anderen wahrgenommen und kommentiert wird, ist irgendwie nicht ganz so verlockend.

Es kommt also wie immer auf das Maß an. Einerseits wünsche ich mir Erfolg als Bloggerin, andererseits möchte ich kein Ratgeberblog sein und den Leuten erzählen, was sie tun sollen. Ich möchte auch nichts verkaufen. Ich möchte einfach nur meine Gedanken ins Internet schreiben, damit ich sie mir nach einiger Zeit noch einmal durchlesen kann und sehe, wo ich Fortschritte gemacht habe, wo es vorwärts geht, was stagniert und wo Verfall droht.

So Handy, noch eine Minute. Mach es doch nicht so spannend!

Meine Launenhaftigkeit hat sich in der letzten Zeit stark verbessert. Mittlerweile geht es mir größtenteils durchgehend gut. Ich hoffe, das wird noch besser, jetzt wo mein Medikament noch weiter reduziert wurde, sodass ich wieder optimistisch in die Zukunft blicken und von dem großen Erfolg träumen kann.

Erste frühlingshafte Gefühle | Donnerstag, 16. Februar 2017

Moin, ihr Seiten. Heute habe ich mich tatsächlich ohne lange Unterhose aus dem Haus gewagt. Das war definitiv die richtige Entscheidung, denn es waren 10 Grad und Sonnenschein. Ich hoffe die Minusgrade lassen wir damit endgültig hinter uns und schreiten in Richtung Frühling voran.

Ich hätte große Lust mich mit jemandem im Park auf eine Flasche Wein zu verabreden, aber dafür ist es NOCH zu kalt. Noch ein paar Wochen und wir könnten so etwas aber vielleicht schon in Angriff nehmen. Ich hoffe, dass der Sommer in diesem Jahr so schön wird wie im letzten. Denn den letzten Sommer konnte ich gar nicht richtig genießen.

Uh oh. Ich hab mir gerade ein neues Handy bestellt. Samsung Galaxy A3 (2017). Bin ja mal sehr gespannt. Ich hoffe, dass ich damit Pokemon Go spielen kann. Ein weiterer Grund um raus zu gehen und um die Häuser zu ziehen. Früüüüühhhling *träller*

Ich hoffe auch, dass mit der Lieferung alles klar geht. Ich habe in dieser Wohnung noch nicht so oft etwas bestellt und es gab schon bei den paar Malen Komplikationen.

Hinzu kommt, dass jetzt tagsüber hier gar niemand zu Hause ist, der das Paket entgegennehmen könnte. Ich hoffe also auf die Nachbarn. Zur Not ginge auch ein naheliegender Paketshop, aber Nachbarn wäre natürlich besser.

Mit meiner Frisur bin ich zur Zeit einigermaßen zufrieden. Der Pony könnte vielleicht mal wieder gekürzt werden, aber darüber hinaus isses okay. Ich lasse erstmal wieder wachsen und schaue dann mal, was ich mit den Fusseln anstelle.

Es wird wärmer | Montag, 13. Februar 2017

Moin, ihr Seiten. Heute war also die Klausur und ich muss sagen, sie war echt ein Witz. Mit so etwas einfachem hatte ich echt nicht gerechnet. Ich war die Erste, die fertig war. Nun werde ich wohl nicht alles richtig haben, aber dafür, dass ich mich so gut wie gar nicht vorbereitet habe, habe ich doch ziemlich viel gewusst.

Das Semester sollte ich damit also in der Tasche haben. Bleibt die Frage, wie es mit den nächsten Semestern weitergeht. Soll ich fortsetzen? Soll ich weiter mitmachen oder soll ich es ausbummeln lassen? Mal sehen, mal sehen. Ich schaue mal, wie für nächstes Semester der Stundenplan aussehen würde und dann entscheide ich mich. Für die übernächsten beiden Semestern könnte ich mir ja noch den Arabisch-Kurs gönnen, aber dann ist wirklich Schluss. Hebräisch will ich nun echt nicht auch noch lernen.

Nicht, dass es nachher so läuft, dass ich – zack noch ein Semester – zack noch ein Semester – und am Ende dann doch noch einen Studienabschluss in der Tasche hab. Das kann doch wirklich keiner wollen.

Zur Feier des Tages bestelle ich mir heute ein neues Handy. Dann kann ich endlich Pokemon Go spielen. Darauf habe ich Lust. Obwohl ich nicht sicher bin, ob es wirklich was taugt und so viel Spaß machen wird, wie die GameBoy Version, aber es juckt mir doch in den Fingern es auszuprobieren.

Heute war der erste Tag in diesem Jahr, an dem ich draußen nicht gefroren habe. Es waren so um die 0 Grad und die Sonne schien. Diese Woche soll es insgesamt etwas wärmer werden. 5-9 Grad sind angesagt. Das lässt doch hoffen. Wenn die Sonne scheint, geht es mir IMMER besser, als wenn es grau draußen ist. Fact!