Zum Inhalt

Schlagwort: Inhalt

Adventskalender in Haus und Web

Adventskalender 2011Ihr wollt ihn also sehen: meinen Adventskalender.

Seid ihr sicher? Oder verbirgt sich hinter den Adventskalender-interessierten Blogparaden von failtritt und Ostwestf4le nur die Neugier zweier Ausnahme-Individuen?

Ich bin ich mir bezüglich der Interessantheit und des Informationsgehalts meines Adventskalenderinhaltes nicht so sicher, möchte mich aber dennoch nicht zieren und den Spaß mitmachen.

Persönlich interessiert mich ja eigentlich nur der Adventskalender der stachelbeere. Ihre Geschenketipps kommen für mich eher nicht so in Frage, interessieren aber vielleicht den ein oder anderen von euch. Ich werfe ihr aber trotzdem ein „Poste doch mal deinen Adventskalender“-Stöckchen zu.

Aber zurück zu meinem Adventskalender. Den könnt ihr auf dem Foto oben links bewundern. Schick, wa? Man beachte das dem Anlass entsprechende Tannenbaumformat.

Was den Inhalt betrifft, habe ich mich nicht lumpen lassen und auch diesen fotografisch festgehalten, wie ihr nach dem Klick sehen könnt.

Erdbeerfleisch

… ist meine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Welt.
… kämpft gegen die Bedeutungslosigkeit.
… sucht den Dialog.
… hat viele Gesichter. Nicht alle sind hübsch.
… ist kein Individuum, aber Individualistin.
… meint, eine Wand wäre kein Hindernis.
… hat Gold im Mund.
… arbeitet stetig daran sich selbst zu widerlegen.
… könnte arrogant sein oder dumm, aber nimmt das Risiko in Kauf.

Erdbeerfleisch ist bitter. Erdbeerfleisch inspiriert.

Das mit den Widersprüchen ist ein Vorurteil.
Am schönsten ist doch, wenn man gleichzeitig lachen und weinen kann.