Zum Inhalt

Schlagwort: Neun der Münzen

Mabsuta | Dienstag, 05. September 2017

Moin, ihr Seiten. Heute sieht die Welt schon besser aus. Das liegt bestimmt daran, dass ich keinen koffeinfreien Kaffee mehr trinken muss. Hahahaha. Außerdem habe ich noch 3 Tage Urlaub gefunden und habe entschieden nach Kaliningrad zu fahren und meine Oma zu besuchen. Und natürlich Kant, meinen großen Helden!

Des Weiteren lerne ich fleißig Spanisch. Nun schon seit 10 Tagen. Außerdem natürlich Arabisch, Hochsprache und Dialekt. Macht 3 Sprachen gleichzeitig. Kein Wunder, dass in meiner Birne alles drunter und drüber geht. Aber das wird schon. Da bin ich ganz sicher.

Heute ist unser Erfolgsteam-Treffen. Ich weiß gar nicht, was ich da erzählen soll. Web-Development ist gerade ganz stark in den Hintergrund gerückt, da ich mit so vielen anderen Dingen beschäftigt bin.

Ich bin auch nicht mehr so sicher, ob ich das überhaupt möchte. Den ganzen Tag vorm Computer zu sitzen scheint gerade gar nicht mehr attraktiv zu sein.

Nach dem Sommer möchte ich das aber trotzdem wieder in Angriff nehmen. Das heißt ab Oktober. Ich habe schließlich die ganzen Udemy Kurse bezahlt, also will ich sie auch nutzen.

Morgen gehe ich zum Kontorsionskurs. Das wird hoffentlich das Highlight der Woche. Vielleicht wird aber auch eine andere spaßige Aktivität das Highlight der Woche. Genug schöne Sachen mache ich auf jeden Fall zur Zeit.

Ich freue mich nach Kaliningrad zu fahren. Ich war noch nie dort.

Eine ganz neue Welt | Mittwoch, 14. Juni 2017

Moin, ihr Seiten. Wir sind fast bei der Hälfte der Woche angekommen. Jetzt sind es nur noch 3 Tage, bis wieder Wochenende ist. Die #30Days30Sites Seite habe ich gestern nicht gebaut, dafür habe ich mich mit meinem PHP Projekt beschäftigt. Ein Blog steht aktuell auf dem Plan und ich bin mit dem Frontend auch schon durch. Fehlt noch das Backend. Also der Admin-Bereich.

Unter Backend versteht man ja etwas anderes, nämlich die funktionale Website-Programmierung und die Kommunikation mit der Datenbank. Ich muss sagen, dass sich mir mit dieser Art der Programmierung eine ganz neue Welt eröffnet, von der ich mehr als fasziniert bin. Die Möglichkeiten sind schier unendlich und es ist so einfach, es in die Realität umzusetzen.

Ich habe so viele Ideen, nur meine Fähigkeiten sind noch so stark eingeschränkt, dass es mir auf die Nerven geht. Gestern habe ich am Gründerslam von Jimdo teilgenommen, in der Hoffnung 12’000 Euro für meine Geschäftsidee zu gewinnen. Das wäre doch mal was. Endlich genug Zeit, meine Träume in die Realität umzusetzen.

Zur Zeit lerne ich noch, so viel es geht, neben meinen zwei Jobs. Aber schon bald will ich richtig durchstarten. Ich kann es kaum erwarten.

Gestern früh hatte ich so schlechte Laune, dass ich mir erstmal ein paar Schuhe und einen Bikini bei Kleiderkreisel bestellt habe. Beides kann ich gut gebrauchen. Außerdem habe ich die Sachen, die ich bei Jaspr reingestellt habe, auch bei Ebay Kleinanzeigen reingestellt. Bisher hat sich jedoch niemand gemeldet.

Ich will auch anfangen meine Sachen zu entrümpeln und Zeugs auszusortieren, das ich nicht mehr brauche. Ich besitze zwar nicht sonderlich viel, aber es sammelt sich doch immer etliches an Krempel an, im Laufe der Zeit. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, um mich um all diese Sachen zu kümmern.

 

Soziales Leben und Karriere | Freitag, 5. Mai 2017

Moin, ihr Seiten. Heute habe ich einen Arzt-Termin. Darüber hinaus steht bis auf Arbeiten nichts an. Das Wetter sieht nicht einladend aus. Es ist ziemlich nebelig. Gestern habe ich gar nicht an meinem Projekt gearbeitet. Immerhin habe ich meine Arabisch Vokabeln wiederholt. Ich habe mir vorgenommen, dass ich 50 Tage am Stück bei Memrise schaffen will. Das sollte eigentlich leicht zu erreichen sein, sofern ich keinen Tag verpasse und wieder von vorn anfangen muss.

Gestern war ziemlich aufwühlend. Ich war danach so müde, dass ich ziemlich früh schlafen gegangen bin. Da ich heute aber früher aufstehen muss, war mir das auch ganz recht so. Für das Wochenende habe ich mir ziemlich viel vorgenommen. Zwei Chor-Auftritte will ich besuchen. Einen arabischen und einen russischen Chor. Lustig, dass das genau auf ein Wochenende fällt. Außerdem möchte ich in ein Sprachcafé gehen. Bislang ist es mir ja noch nicht gelungen, an so einem Event teilzunehmen, daher ist das jetzt echt mal fällig.

Ich habe noch immer keine geeignete Tandempartnerin gefunden und dass obwohl ich mich bei tandempartners.org angemeldet und ein paar Leuten geschrieben habe.

Mein Chromium spinnt in letzter Zeit ein bisschen. Das Rechner-Neustarten hat nichts genützt, insofern sollte ich vielleicht doch mal den Cache leeren und alle Cookies löschen. Habe bloß keine Lust alle Passwörter neu eingeben zu müssen.

Ich hoffe, ich komme die Tage dazu auch etwas an meinem Projekt zu arbeiten. Neben all den Aktivitäten muss auch Zeit zum Lernen bleiben. Trotzdem ist beides wichtig. Mein soziales Leben auf Vordermann bringen und meine Karriere in Angriff nehmen. Ich hoffe, dass es dieses Mal klappt mit der Selbständigkeit. Ich will nichts anderes machen.

Wann ich so richtig damit durchstarten will, ist aber noch unklar. Erst mal geht es darum mir neue Fähigkeiten anzueignen, die Kundensuche hat momentan keine Priorität. Wieviel Zeit ich mir fürs Lernen gebe, habe ich aber noch nicht entschieden. Diesen Monat auf jeden Fall. Den nächsten Monat auch noch auf jeden Fall und ich denke, den Juli sollte ich mir dafür auch noch freihalten. Im August habe ich dann die Reise, wenn es klappt und danach könnte ich vielleicht anfangen, es ernst werden zu lassen.

Täglich grüßt das Murmeltier | Mittwoch, 1. Februar 2017

Moin, ihr Seiten. Ist der Januar tatsächlich schon vorbei? Haben wir wirklich schon ein Zwölftel dieses wunderbaren Jahres hinter uns gebracht? Dabei ist noch gar nicht klar, ob dieses Jahr überhaupt wunderbar ist oder nicht. Wer weiß schon, was noch passieren wird.

Natürlich hoffe ich, dass zahlreiche schöne Dinge geschehen werden. Wie das aussehen könnte, kann ich mir aber leider nicht vorstellen. Schließlich ist der Ernst des Lebens bei mir angekommen und wird – wie es aussieht – auch nicht wieder weggehen. Was fange ich nur an mit meinem Leben?

Eine Frage, die ich mir jeden Tag aufs Neue stelle und bislang habe ich keine zufriedenstellende Antwort gefunden. Einen 9/5 Job kann ich mir nicht vorstellen, die Selbständigkeit ist geplatzt, was bleibt da noch? Mein Studentenstatus schützt mich momentan noch. Wie lange das so bleiben wird, ist noch nicht absehbar.

Ich habe Angst, dass ich mit einer sozialversicherungspflichtigen Halbtagsstelle nicht genug Geld für die Miete reinkriege. Da wird doch dann noch Geld abgezogen. Wenn ich das mit dem Gehalt verrechne, was ich momentan beziehe, komme ich damit nicht über die Runden. Versteh einer dieses System!

Hoffen wir, dass auf die ein oder andere Weise alles irgendwie gut wird, ich wieder zufrieden mit meinem Leben sein kann und mich nicht mehr vor der Zukunft fürchten muss. Es wäre so schön, wenn sich alle meine Probleme und Sorgen einfach in Luft auflösen würden.

Highlights | Freitag, 21. Oktober 2016

Moin, ihr Seiten. Wir machen heute einen Familienausflug zur Himmelspagode. Ich war schon öfter da und das Ambiente ist immer wieder ein Highlight. Man munkelt, dass das Essen nicht so gut sein soll, da es eine ziemliche Massenabfertigung ist, aber davon konnte ich bisher nichts bemerken. Ich war eigentlich immer zufrieden.

himmelspagode

Toll ist, dass sie neuerdings auch Buffet anbieten. Da kann man dann mal wirklich alles durchprobieren. Ich freue mich schon sehr.

Neun der MünzenWas gibt es darüber hinaus zu berichten?

Gestern war die letzte Stunde mit meinen Schülerinnen im Wedding. Sehr schade! Die beiden waren echt gut, aber mit zweien rentiert es sich einfach nicht und so muss ich diese Sache leider aufgeben.

Das Wochenende wird voraussichtlich langweilig und am Montag starte ich in meine erste Arbeitswoche. Dabei werde ich voraussichtlich bei meinen Eltern residieren und die Katze bespaßen. Ich bin sehr gespannt, wie alles wird und ich hoffe, es sortiert sich jetzt alles mal langsam.